Glauben zuhause leben

In Zeiten, in denen wir auf den Besuch der Gottesdienste verzichten müssen, ist es gut und wichtig, wenn wir uns auch zuhause Zeit für uns und unseren Glauben nehmen.

Das kann im stillen Gebet geschehen, einer Zeit, in der ich bewusst verweile und Gott Raum gebe. Die Gedanken, die mich dabei treiben, kommen nach einem Augenblick von ganz alleine.

Oder aber es geschieht in einem Hausgottesdienst, den ich für mich oder mit meiner Familie gemeinsam feiere. Eine Anregung zu einem fruchtbaren Austausch mit dem Wort Gottes können dabei auch die Gedanken zum jeweiligen Evangelium geben.

Auch in unserer Pfarre machen sich Haupt- und Ehrenamtler Gedanken zu den Texten des Evangeliums und bereiten Hausgottesdienste vor, welche wir hier als Impulse zur Verfügung stellen, den Glauben zuhause zu leben.