Benefizkonzert für den Wiederaufbau der Kathedrale Notre-Dame de Paris (c) W. Erkens

Benefizkonzert für Notre-Dame

Donnerstag, 16. Mai 2019
Stephanie Borkenfeld-Müllers

Ein voller Erfolg!

Eine bis auf den letzten Platz besetzte Kirche beim Orgelkonzert! Trotz Muttertag und herrlichem Frühlingswetter strömten die Zuhörer am Sonntagnachmittag des 12. Mai in die Pfarrkirche Sankt Laurentius in den Mönchengladbacher Stadtteil Odenkirchen. Kantorin Stephanie Borkenfeld-Müllers hatte zum Benefiz-Orgelkonzert für den Wiederaufbau der schwer beschädigten Kathedrale Notre-Dame de Paris eingeladen. Im Oktober 2018 spielte sie an der berühmten Cavaillé-Coll Orgel der Kathedrale ein Konzert und hatte sich bereits unmittelbar nach dem verheerenden Brand spontan entschlossen, ein Benefizkonzert zugunsten des Wiederaufbaus zu geben.

Staatssekretär MdB Dr. Günter Krings hielt zu Beginn des Konzertes eine Ansprache, indem er die berühmte und kulturhistorisch höchst bedeutsame Kirche in Beziehung zur deutsch-französischen Freundschaft und der europäischen Verbundenheit insgesamt brachte. Dann erklangen unter dem Titel ‚Toccata‘  Werke von Widor, Boëllmann, Jones, Hovland und Gigout. Besonders berührte das Orgelwerk ‚Pour Notre-Dame de Paris‘ des jungen Komponisten Marc L. Vogler, das er in der Nacht des Brandes, inspiriert von den Bildern der brennenden Kathedrale und in Anlehnung an die Improvisationskünste des Titularorganisten von Notre Dame, Olivier Latry, geschrieben hat. Der Komponist war eigens zur Erstaufführung angereist und erhielt nach der Aufführung seines Werkes spontanen Beifall von Seiten eines begeisterten Konzertpublikums!

Mittels eines Videobeamers wurde das Konzert in das Kirchenschiff übertragen, so dass das Auditorium das Musizieren am Spieltisch der Rensch-Orgel mit Manual- und Pedalspiel und dem Betätigen der Registerzüge und Koppeln auf einer Leinwand miterleben konnte.

Eine großartige musikalische Leistung der Organistin wurde nach dem Verklingen der mächtigen Toccata aus der Suite Gothique von Léon Boëllmann vom Publikum mit stehendem Applaus belohnt.

Im Anschluss an das Konzert fand ein reger Gedankenaustausch bei einem Glas Wein statt.

Der Erlös in Höhe von 2.325,75 € wurde bereits an den Fonds Cathédrale Notre-Dame de Paris überwiesen.

Ein herzlicher Dank gilt der großzügigen Spendenbereitschaft des Publikums, die mit ihrem Beitrag auch ein Zeichen für den europäischen Gedanken gesetzt haben, sowie Herrn Dr. Krings für seine Unterstützung!

Eindrücke