RENSCH-Orgel (c) O. Henning

Orgelherbst St. Laurentius

Datum:
Mittwoch, 27. Juli 2022
Von:
St. Borkenfeld-Müllers

25 Jahre RENSCH-Orgel

Stolz ragt sie mit einer Höhe von über neun Metern und einer Breite von annähernd sieben Metern auf der Ostseite der Pfarrkirche empor, die imposante Kirchenorgel aus der süddeutschen Orgelbauwerkstatt Richard Rensch aus Lauffen am Neckar.

Mit ihren 40 klingenden Registern und über 2700 Pfeifen zählt das Instrument der Odenkirchener Laurentiuskirche zu den größten und schönsten Orgeln am Niederrhein. Am 23. November 1997 erfolgte nach über 12.000 Arbeitsstunden die feierliche Weihe.

Seitdem begeistert die Orgel, die ausgehend von der Größe, Akustik und Architektur des Kirchenraumes in Anlehnung an die französisch-spätromantische Klangausrichtung als dynamisches Instrument mit sinfonischem Klangcharakter konzipiert wurde, in Liturgie und Konzert eine begeisterte Zuhörerschaft.

Ab September werden in den Gottesdiensten am Sonntagmorgen um 11.00 Uhr besondere musikalische Akzente gesetzt werden. Bitte achten Sie auf die Aushänge und Informationswände, dort können Sie das aktuelle Programm erfahren.

Darüber hinaus hat der Förderverein Kirchenmusik einen abwechslungsreiches Konzertangebot für Sie zusammengestellt, das am 11. September 2022 um 16.00 Uhr beginnt. Zu Gast ist die in Mönchengladbach geborene und international renommierte Mezzosopranistin Elvira Bill. Die regelmäßige Zusammenarbeit mit dem Thomanerchor in Leipzig, die Gastspiele in der Elbphilharmonie, der Kölner Philharmonie, dem Rheingau Musikfestival sind nur ein kleiner Ausschnitt aus dem vielfältigen künstlerischen Schaffen von Elvira Bill. Unter dem Titel ‚Ich sehe dich in 1.000 Bildern, Maria‘ erklingen Werke von Camille Saint-Saëns, Georg Peters, Max Reger, Felix Mendelssohn-Bartholdy und César Franck. An der Rensch-Orgel: Stephanie Borkenfeld-Müllers.
Eintritt frei, Spenden erbeten.

Freuen Sie sich auf strahlende Hornklänge am 25. September 2022 um 16.00 Uhr. Der 2. Solohornist der Niederrheinischen Sinfoniker, Kristiaan Slootmaekers, spielt u.a. das berühmte Werk ‚Villanelle‘, ursprünglich für Horn und Klavier komponiert, hier in der Fassung für Horn und Orgel. Darüber hinaus erklingen Werke von César Franck und Camille Saint-Saëns. An der Rensch-Orgel: Stephanie Borkenfeld-Müllers.
Eintritt frei, Spenden erbeten.

Am Mittwoch, 16. November 2022, gastiert um 20.00 Uhr der Basilikaorganist der Päpstlichen Marienbasilika in Kevelaer, Elmar Lehnen, an unserem Instrument. Neben Orgelwerken von Joseph Jongen wird der international gefragte Konzertorganist Elmar Lehnen, der nach seinem Kirchenmusikstudium in Aachen sein ‚Concert de Diplom‘ an der Schola Cantorum in Paris bei Jean-Paul Imbert mit Auszeichnung abschloss, einen Schwerpunkt auf die Improvisation legen.
Karten: 15 €.

Krönender Abschluss des Orgelherbst 2002 wird das Konzert am Freitag, 18. November 2022, um 20.00 Uhr sein. Olivier Latry, der zu den berühmtesten Organisten der Welt zählt und bereits im Alter von 23 Jahren zum Titularorganisten der Kathedrale Notre-Dame in Paris berufen wurde, spielt Werke von Marcel Dupré und Louis Vierne sowie eigene Kompositionen und Improvisationen. Olivier Latry unterrichtet am Conservatoire National de Supérieur de Paris, ist Träger zahlreicher internationaler Auszeichnungen und Preise, wurde im Jahre 2009 von der American Guild of Organists zum ‚International Performer oft he Year‘ ernannt und erhielt 2010 die Ehrendoktorwürde.
Karten: 15 €.

Förderverein Kirchenmusik St. Laurentius