Abschied von Dieter Kemmerling

Donnerstag, 23. August 2018
Johannes van der Vorst

Am Abend des 28. Juli verstarb Pfarrer i.R. Dieter Kemmerling im evangelischen Altenheim in Odenkirchen.
Geboren wurde er am 21. September 1941 in Rheydt. Nach dem Studium in Bonn wurde er am 6. März 1976
in Aachen zum Priester geweiht. Seine Primiz feierte er in seiner Heimatgemeinde St. Michael auf der Höhe.
Ihr blieb er Zeit seines Lebens eng verbunden.

Seine priesterlichen Dienste führten ihn als Kaplan in die Pfarren St. Castor, Alsdorf und Mariä Rosenkranz, Mönchengladbach. Im Februar 1984 wurde er zum Pfarrer an St. Johann Baptist, Eschweiler-Hücheln ernannt.

Am 1. Januar 2002 wurde er aus gesundheitlichen Gründen in den einstweiligen Ruhestand versetzt.
Von Juni 2004 bis März 2013 war er als Subsidiar in unseren Gemeinden eine große Hilfe zur Aufrechterhaltung der Gottesdienstordnung. Sei es für Krankensalbungen, Krankenbesuche oder Beerdigungen, Dieter Kemmerling half, wo er konnte – soweit es seine körperliche Verfassung zuließ und auch oft darüber hinaus.

Kurz vor seinem Tod empfing er im Sakrament der Krankensalbung Vergebung der Sünden, Trost und inneren Frieden. Nach dem Gottesdienst am 3. August in „seiner“ Kirche St. Michael, wurde er seinem Wunsch entsprechend im Innenhof der Trauerhalle auf dem Friedhof Wiedemannstraße beigesetzt.

Wir sagen dir, lieber Dieter, für deinen Dienst und deine Weggemeinschaft ein herzliches Danke und Vergelts Gott.

Lebe in Gottes Frieden, wir werden dich nicht vergessen.