K-Team

Donnerstag, 22. Februar 2018
Michael Röring

Als Ergebnis eines längeren gemeinsamen Prozesses ist nun die passende Leitungsstruktur für unsere Pfarrei St. Laurentius gefunden und wird vom Bischof durch Beauftragung in Kraft gesetzt. Das ist für uns alle ein Grund zur Freude! Gemeinsam geht es mit viel Neugierde und Elan in noch unbekannte Wege, die auch erst gemeinsam entdeckt werden wollen. Von daher ist es ein wichtiges, begrüßenswertes Zeichen, wenn möglichst viele Gemeindemitglieder dieses Ereignis mitfeiern und auch damit den frisch Beauftragten ihre Unterstützung zusichern. Mit Gottes Geist im Herzen, der uns immer wieder zu neuen Aufbrüchen drängt, will das neue Leitungsteam, K-Team genannt, zukünftig die pastoralen Geschicke der Pfarrei St. Laurentius gestalten.

Am 4. März um 11.00 Uhr wird in der Messe in St. Laurentius dieses Leitungsteam der Pfarre St. Laurentius in sein Amt eingeführt. Im Auftrag des Bischofs wird Regionaldekan Ulrich Clancett den Mitgliedern die Beauftragungsurkunden überreichen. Die ehrenamtlichen Mitglieder des Teams werden jeweils für die Amtszeit des GdG-Rates zur Mitarbeit beauftragt, zurzeit 4 Jahre. Scheidet ein ehrenamtliches Mitglied im Laufe der Amtszeit aus, kann die betroffene Gemeinde ein neues Mitglied in das Leitungsteam entsenden und der Kirchenvorstand ein neues Mitglied benennen. Auch nachrückende Mitglieder des Teams werden vom Bischof für die Dauer der verbleibenden Amtszeit zur Mitarbeit beauftragt.

Dem Team gehören nach den Wahlen zu den Gemeinderäten an:

  • aus dem Gemeinderat Heilig Geist: Marianne Lack und Christa Fleischer,
  • aus dem Gemeinderat St. Laurentius: Beate und Stefan Winzen,
  • aus dem Gemeinderat St. Michael: Wolfgang Habrich und Volker Reichardt,
  • aus dem Kirchenvorstand: Martina Sziegoleit und Tobias Moll
  • und vom Pastoralteam: Christina Bettin und Pfr. Michael Röring.

In den Verantwortungsbereich des neuen Leitungsteams fallen alle pastoralen Aufgaben der Pfarrei St. Laurentius, sofern diese nicht in der Zuständigkeit des GdG-Rates liegen oder durch das Amt einem Priester oder dem Pfarrvikar vorbehalten sind. Wenn eine beteiligte Gemeinde nicht in der Lage ist, die ihr zukommenden Plätze im Leitungsteam zu besetzen, so nimmt das Leitungsteam dennoch ohne Einschränkung seine Verantwortung wahr.