Einblicke in die Geschichte von Heilig Geist

Früher gehörte Geistenbeck zur Pfarrgemeinde St. Laurentius. Durch den Bevölkerungszuwachs wurde 1923 an der Geistenbecker Straße ein Kirchenneubau für die hiesige Bevölkerung gebaut, der am 5.7.1925 geweiht wurde.

Die eigene Kirche bedeutete nicht eigenständige Pfarrgemeinde, sondern Rektorat der Pfarre Odenkirchen. Am 28.10.1952 wurde Geistenbeck mit Wirkung zum 01.10.1952 zur eigenen Pfarre erhoben und erhielt den Namen "Heilig Geist".

Auf Grund der Baufälligkeit des alten Kirchenbaues wurde ein Neubau notwendig. Am Stapper Weg entstand nun in den Jahren 1975-1997 ein Pfarrzentrum, auf das wir stolz sind und wo wir uns zu Hause fühlen.

Seit dem 01.01.2010 gehören wir wieder zur Pfarrei St. Laurentius.