Das Sakrament der Taufe

Liebe Mütter, liebe Väter,

zur Geburt Ihres Kindes gratulieren wir Ihnen von Herzen! Es ist eine wunderbare und unvergessliche Zeit, wenn ein Kind das erste Mal in den Armen seiner Mutter oder seines Vaters liegt.

Nun wollen Sie Gott bitten, seine schützende Hand über dieses neue Leben zu halten, und es auf seinem Lebensweg zu begleiten. Mit der Taufe wird Ihr Kind in die Kirche aufgenommen, in die Gemeinschaft der glaubenden Christen. Wenn Sie sich mit Ihrem Kind in unserer Pfarrei wohl fühlen, dann freuen wir uns auf Ihren Kontakt zur Taufanmeldung. Alles Wichtige haben wir dazu im Folgenden zusammengefasst.

 

Taufanmeldung

Zur Anmeldung einer Taufe benötigen Sie folgende Unterlagen:

  • Stammbuch oder Geburtsurkunde Ihres Kindes
  • Namen und Adressen der Taufpaten, sowie eine Patenbescheinigung / Kirchenmitgliedsbescheinigung für diejenigen Paten, die nicht aus den Pfarren St. Laurentius oder St. Matthias sind. Die Patenbescheinigung ist in der Heimatpfarre des/der Paten erhältlich.

Wichtig!!! Die telefonische Reservierung eines Termins ist möglich, ist aber keine Anmeldung. Die Anmeldung muss mit allen Unterlagen (s.o.) spätestens sechs Wochen vor dem Tauftermin erfolgt sein.

 

Taufbesuchsdienst

Die Mütter und Väter der Täuflinge werden danach von ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen besucht. Bei diesem Besuch wird Ihnen unsere Taufmappe leihweise ausgehändigt, in der Sie Text- und Liedvorschläge finden und für die Taufe auswählen können.

 

Taufgespräch

Wir laden Sie, die Mütter und Väter, und wenn möglich die Paten und Patinnen ein, über die Taufe und das, was Sie sich für Ihr Kind wünschen und erhoffen, ins Gespräch zu kommen. Sie sagen stellvertretend für Ihr Kind Ja zum Glauben, daher möchten wir auch über Zeichen und Symbole der Taufe und die Gemeinschaft der Glaubenden sprechen und gemeinsam den Ablauf der Tauffeier absprechen. Für Mütter und Väter ist die Teilnahme an diesem Taufgespräch verpflichtend, die Patinnen und Paten sind herzlich eingeladen.

 

Taufpaten

Die katholische Kirche sieht zwei Paten vor, von denen mindestens ein Pate der katholischen Kirche angehören muss. Mitglieder nichtkatholischer Kirchen können als Taufzeugen zugelassen werden und werden so in der Taufurkunde eingetragen.

 

Taufspender

... ist in unserer Pfarre immer ein Priester, der nach Möglichkeit bereits beim Taufgespräch mit anwesend ist.

 

Die Taufe

... erfolgt bei uns in einem separaten Taufgottesdienst in der Regel

  • an jedem ersten Sonntag im Monat um 12 Uhr in St. Laurentius oder
  • an 4 bis 6 Sonntagen im Jahr um 14.30 Uhr in Heilig Geist oder St. Michael

Die genauen Termine erfragen Sie bitte im Pfarrbüro. Die Taufe innerhalb einer sonntäglichen Messfeier ist in Ausnahmefällen möglich.

 

Tauferinnerungsorte

In unseren Kirchen werden die Namen der Täuflinge auf eine gestaltete Holzplatte geschrieben, die an einem besonderen Ort etwa ein Jahr lang an die Taufe Ihres Kindes erinnert. Gegen Ende eines Kalenderjahres werden Sie zu einem Gottesdienst eingeladen, bei dem Sie diese Tafel mit nach Hause nehmen können.

 

Wenn Sie noch Fragen haben, oder weitere Informationen benötigen, dann setzen Sie sich gerne mit unserem Pfarrbüro in Verbindung!