Das Sakrament der Firmung

... ist das erste Sakrament, nach Taufe und Erstkommunion, zu dem Du, liebe/r Jugendliche/r Dich eigenverantwortlich entscheidest.
Sie vervollständigt in gewisser Weise die Taufe. Die Firmung richtet sich vorwiegend an junge Menschen in der Orientierungsphase, die damit einen bewussten Schritt in die katholische Kirche machen möchten, um ihre, in der Taufe grundgelegten Wurzeln, zu vertiefen.

 

Voraussetzungen

Um gefirmt zu werden, musst Du getauft sein und die Erstkommunion empfangen haben.

 

Anmeldung

Wenn Du in unserer Pfarre St. Laurentius wohnst, wirst Du mit 16 Jahren zur Firmvorbereitung eingeladen. Falls Du jünger oder älter bist, aus einer anderen Pfarre kommst oder versehentlich keine Einladung erhalten hast, melde Dich bitte im Pfarrbüro. Dort werden Deine Kontaktdaten aufgenommen und Du bekommst eine Einladung für die nächste Firmvorbereitung.

Mit der Einladung bekommst Du auch die Anmeldedaten. Zum Anmeldetermin bringst Du bitte Deine Taufurkunde mit. Auch solltest Du Dir schon vorher überlegen, wer Dein Firmpate / Deine Firmpatin sein soll (bitte beachte, dass diese/r katholisch sein muss), da auch der Name des Firmpaten / der Firmpatin im Anmeldebogen vermerkt wird.

 

Vorbereitungsweg

Während der sechsmonatigen Vorbereitungszeit treffen sich unsere Firmbewerber und die unserer Nachbarpfarre St. Matthias an einigen Wochenenden um Dich auf die Firmung vorzubereiten. Gemeinsam mit engagierten Katechetinnen und Katecheten setzt ihr euch mit Themen des Glaubens auseinander, lernt spirituelle Formen kennen und belebt so die religiöse Praxis. Darüber hinaus wirst du auch Orte aufsuchen, an denen Glaube praktisch gelebt wird. Das können z.B. caritative Einrichtungen, Hospize oder Flüchtlingsheime sein. Die monatlichen Treffen finden meist samstags statt und schließen den gemeinsamen Gottesdienstbesuch mit ein.

 

Die Feier der Firmung

... findet in einer der drei Kirchen unserer Pfarrei statt. Darüber hinaus hast Du die Möglichkeit, Dich für den Firmtermin in unserer Nachbarpfarre zu entscheiden.

Bei der Vorbereitung und Ausführung der Feier ist Deine Mitwirkung gefragt. Das Sakrament der Firmung wird Dir von einem Weihbischof gespendet.

 

Firmung als Erwachsener

Wenn man die Firmung nicht als Jugendlicher empfangen hat, kann man sich auch später jeder Zeit bei uns melden und nach vorbereitenden Gesprächen an der Erwachsenenfirmung im Aachener Dom teilnehmen, die einmal im Jahr (im November) gespendet wird. Mancherorts (vorwiegend in Polen, Italien, Spanien oder Portugal) wird zur kirchlichen Trauung auf einen Firmnachweis Wert gelegt.

 

Wenn Du noch Fragen hast, oder weitere Informationen benötigst, dann setze Dich gerne mit unserem Pfarrbüro in Verbindung!